Mit ‘Zeitreisen’ getaggte Beiträge

CoverMit dem Buch „Das Amulett“ startet die in Schweden wohnende Autorin Marita Sydow Hamann in ihre Fantasy-Trilogie „Die Erben der Alten Zeit“. Hauptfigur dieser Geschichte ist die vierzehnjährige Charlotta Johannson, genannt Charlie, die bereits aufregende Kindheits- und Jugendjahre hinter sich hat. Ihren Namen hat sie von ihren Pflegeeltern, die das unter mysteriösen Umständen aufgefundene Findelkind im Alter von etwa fünf bis sechs Monaten aufgenommen haben. Bei den Johannsons ist sie behütet aufgewachsen, bis ihre Pflegeeltern kurz vor Charlottas neuntem Geburtstag tödlich verunglückt sind. Danach wechselt Charlies Aufenthaltsort zwischen Kinderheimen und unterschiedlichen Pflegefamilien, ohne dass das Mädchen ein wirkliches zuhause findet. Nach fünfeinhalb Jahren hat Charlie endgültig die Nase voll, ständig neue Eltern zugewiesen zu bekommen und läuft aus dem Kinderheim weg, in der Hoffnung, eine Spur zu ihren echten Eltern zu finden. Zu ihren wenigen Habseligkeiten gehören ihre Akte aus dem Kinderheim und ein steinernes Amulett, das der Akte beilag.

Mit diesem Amulett hat Charlie ein Artefakt, das ihr und scheinbar nur ihr besondere Kräfte verleiht. Als sie durch einen dichten Nebel wandert, findet sie sich plötzlich auf einem anderen Planeten wieder: Godheim, einer mittelalterlich geprägten Welt, in der der grausame Magier Oden herrscht. In Godheim ist vieles anders als auf der Erde, den Planeten umkreisen zwei Monde, ein Tag hat 26 Stunden und viele unbekannte Pflanzen, Tiere und Fabelwesen bevölkern ihn. Nur die Menschen sind ähnlich wie Charlie und doch so anders in ihrer mittelalterlichen, von Magie beeinflussten Welt. Schon bald findet Charlie in Tora und Kuran Freunde, muss aber schnell erkennen, dass ihr bei weitem nicht alle wohl gesonnen sind. Durch ihr fremdartiges Aussehen und ihren Dialekt droht sie, in den Fokus des Magiers Oden zu geraten, der sie aus unerklärlichen Gründen aus dem Weg räumen will. So einfach zur Erde zurückzukehren klappt jedoch nicht und außerdem spürt sie auf Godheim eine Verbindung zu ihren Eltern. Kann dies ihr Heimatplanet sein, von dem sie als Baby weggeschickt wurde? Doch was ist der Grund dafür? (mehr …)

Werbeanzeigen

Kati Bergmann ist gemeinsam mit ihrem besten Freund Chris unterwegs in Dubrovnik. Die beiden machen dort jedoch keinen Urlaub, sondern sind im Auftrag von Katis Vater, einem Milliardär, auf der Suche nach einer antiken Fibelscheibe. Auf ihren Streifzügen durch die Stadt hat Kati immer wieder das Gefühl, dass sie beobachtet oder sogar verfolgt wird. Verärgert schüttelt sie diese Gedanken jedoch ab – bis das schlechte Gefühl zur Gewissheit wird. In einer einsamen Gasse wird Kati von drei Männern eingekesselt und überfallen. Ihre Chancen zur Flucht scheinen extrem schlecht, bis wie aus dem Nichts ein Junge auftaucht, der kaum älter als sie selbst zu sein scheint. Fast mühelos setzt er die vermeintlich übermächtigen Gegner außer Gefecht und rettet damit Kati. Anschließend verschwindet er genauso lautlos wieder in die Nacht wie er vorher aufgetaucht ist.

Kati und der Fremde treffen sich jedoch schon bald wieder, denn der Junge befindet sich auf der Polizeiwache und wird als ein Hauptverdächtiger des Überfalls beschuldigt. Kati klärt die Angelegenheit auf und holt den Jungen aus dem Arrest. Er stellt sich als Ilyas vor, behauptet aber ansonsten, sich an nichts aus seiner Vergangenheit oder zu seiner Identität zu erinnern. Das Seltsame ist, dass Ilyas irgendwie aus einer ganz anderen Zeit zu kommen scheint, einer Zeit, in der es weder Autos, noch Flugzeuge oder Handys gab. Dafür aber eine Zeit, in der schon Jugendliche nur durch Schnelligkeit und mit einem Messer bewaffnet, gefährliche Killer besiegen können. Kommt Kati auf der Suche nach der antiken Fibelscheibe möglicherweise auch Ilyas‘ Geheimnis auf die Spur? (mehr …)

Jackson Meyer ist ein 19jähriger Student aus New York, der bei seinem Vater lebt und viel Zeit mit seiner Freundin Holly und seinem besten Kumpel Adam verbringt. Das hört sich alles soweit ganz normal an, doch Jackson hat ein Geheimnis, von dem nur Adam etwas weiß. Jackson kann ein paar Stunden zurück in die Vergangenheit reisen und gemeinsam experimentieren er und Adam herum, wie weit er dabei gehen kann. Alles bleibt ohne größere Folgen bis eines Tages für Jackson die Katastrophe passiert. Im Studentenwohnheim werden er und Holly überfallen und bei diesem Angriff wird Holly tödlich verletzt. Voller Panik fällt Jackson in die Vergangenheit, diesmal aber nicht nur um wenige Stunden, sondern um ganze zwei Jahre. Der Haken dabei ist, dass er in der Zeit steckenbleibt und nicht weiß, wie er in die Gegenwart zurückkommen soll. Dies ist jedoch sein wichtigstes Ziel, denn er muss alles daran setzen, zurückzufinden und Holly zu retten. Dabei gerät er zwischen die Fronten von sich bekämpfenden Gruppen, die unterschiedlich zu Zeitreisen stehen und muss erfahren, dass sogar sein Vater dabei eine bedeutende Rolle spielt. Schafft er es, Holly zu retten und welchen Preis muss er dafür zahlen? (mehr …)

Cover

Verlag: Thienemann
Seiten: 480

44 Zeitzyklen haben Maddie, Sal und Liam jetzt schon gemeinsam im Team der TimeRiders verbracht, seitdem sie im ersten Buch der Serie „TimeRiders – Wächter der Zeit“ von Foster gerettet und als Geheimagenten für Zeitreisen rekrutiert wurden. Immer wieder durchlaufen sie in ihrer Einsatzzentrale den 10. und 11. September 2001, während außerhalb der Zentrale der normale Lauf der Zeit stattfindet.

Da Foster sich aus gesundheitlichen Gründen nach dem vollendeten ersten Auftrag des Teams aus dem Projekt der Zeitreisen zurückziehen musste, stehen die drei Jugendlichen Maddie, Sal und Liam jetzt vor dem Problem, weitere Aufträge alleine durchführen zu müssen. Maddie ist sich noch sehr unsicher, ob sie ihrem Job als neue Anführerin des Teams tatsächlich gerecht werden kann und prompt passieren einige mehr oder weniger schwerwiegende Fehler.

Der Ersatz für Bob, ihren mit Superkräften ausgestatteten Mensch-Roboter-Hybriden, muss aus einem geklonten Embryo in wenigen Tagen neu herangezüchtet werden, da er bei ihrer ersten Mission irreparabel verletzt worden war. Die Überraschung ist groß, als am Ende dabei nicht „Bob2“, sondern ein Mädchen herauskommt, das Liam Becks nennt.
Nach anfänglichem Schock ist zumindest Liam über seine weibliche Begleitung bei der kommenden Mission nicht unglücklich ;-).

Die eigentliche Katastrophe beginnt jedoch, als Liam gemeinsam mit Becks auf einer Zeitreise ins Jahr 2015 den Schüler Edward Chan vor einem Mordanschlag retten soll, mit dem ein weiterer Zeitreisender scheinbar verhindern will, dass Edward Jahre später den mathematischen Grundstein für die Zeitreisen legt.

Maddie verursacht durch eine Unachtsamkeit einen Unfall, bei dem Liam, Becks, Edward und eine ganze Schülergruppe samt Lehrern durch einen Zeittunnel in die Kreidezeit geschleudert werden. Hier treffen sie auf eine Kreatur, die durch ihre Intelligenz dem T-Rex weit überlegen und damit noch viel gefährlicher ist. Ein ganzes Rudel dieser intelligenten und brutalen Bestien macht Jagd auf die Gestrandeten aus der Zukunft. (mehr …)