Mit ‘Stalker’ getaggte Beiträge

In dem Thriller UND KEINER WIRD DICH KENNEN erzählt die Autorin Katja Brandis die Geschichte von Maja, deren Familie Opfer eines Stalkers ist.

Nachdem der brutale Terror des Exfreunds von Majas Mutter mit Gefängnis bestraft wurde, ist bei Maja und ihrer Familie nach einigen Jahren wieder so etwas wie Normalität eingekehrt. Zwar sprechen sie mit niemandem über das Erlebte, um alte Wunden nicht wieder und wieder aufreißen zu lassen, doch die größte Angst ist bei ihnen vorüber. Maja , ihre Mutter und ihr kleiner Bruder haben ein schönes Zuhause, Freunde gefunden und sind glücklich.

Dieses Glück nimmt ein plötzliches Ende, als Majas Familie erfährt, dass der Mann, der sie so lange tyrannisiert hat, aus dem Gefängnis entlassen wird. Von einem Tag auf den anderen muss die Familie im Rahmen des Opferschutzprogramms untertauchen, um nicht wieder bedroht zu werden. Dabei müssen sie alles hinter sich lassen: ihr Zuhause, Erinnerungsstücke, Freunde, Maja ihren neuen Freund Lorenzo und nicht zuletzt sogar ihre Identität.

In einer neuen Stadt müssen sie unter neuen Namen ganz von vorne anfangen. Obwohl Maja sich Mühe gibt, das beste aus der Situation zu machen, kann und will sie diesen Albtraum aus Angst, Lügen und Verzicht nicht akzeptieren. Um Lorenzo wiederzusehen, trifft sie eine einsame Entscheidung, die ihre ganze Familie in Lebensgefahr bringt. (mehr …)

Werbeanzeigen
Cover

Verlag: ivi
Seiten: 388

Rebecca ist gerade auf Shopping-Tour mit ihrer Freundin, verschwindet kurz auf der Toilette und wird dort bewusstlos. Als sie wieder aufwacht, befindet sie sich gefesselt in einem Bett in einem dunklen Verschlag. Bald wird sie sich bewusst, dass sie entführt wurde und keine Ahnung hat, wer das getan haben könnte und wo sie versteckt ist. Zwar kann sie schon bald aus dem engen Gefängnis ausbrechen, doch sie findet sich in einem verlassenen Wald wieder und tappt ihrem Entführer direkt in die nächste Falle. Der Kidnapper weiß scheinbar alles über sie: Sie findet Schuhe in ihrer passenden Größe und ihr Lieblingsessen. Dabei denkt sie sich zunächst nichts, jedoch führt ihre Unvorsichtigkeit dazu, dass sie schon wieder betäubt und in der nächsten Hütte eingeschlossen wird. So beginnt ein Katz-und-Maus-Spiel, bei dem sie zwar immer wieder fliehen kann, aber dabei nicht weit kommt und erneut dem Entführer in die Falle tappt. Zu keinem Zeitpunkt weiß sie, mit wem sie es zu tun hat, vermutet aber, dass es jemand aus ihrem Bekanntenkreis ist…

Edward hat schon lange seine Klassenkameradin Rebecca bewundert, die ihn aber nie so richtig beachtet hat. Seit seiner Kindheit ist er ein „Problemkind“. Seitdem er bei einem Unfall aus Versehen seinen Vater überfahren hat, verachtet ihn seine Mutter und behandelt ihn wie ein minderbemitteltes Baby, was nicht gerade zu seinem Selbstbewusstsein beiträgt. Seine Mitschüler nennen ihn nur noch Eddie–Spasti und er muss den Förderunterricht besuchen. Er isoliert sich immer weiter von anderen Leuten.

In seiner verzweifelten Hoffnung, von irgendjemandem etwas Nettigkeit zu bekommen, schmiedet er einen Plan, um von „Becky“ endlich etwas Aufmerksamkeit zu bekommen. Allmählich wird er gewissermaßen zu ihrem Stalker, der jeden Schritt von ihr beobachtet.

Ist Edward der Entführer oder Rebeccas Retter? (mehr …)