Mit ‘Rainer M. Schröder’ getaggte Beiträge

Liberty 9 wird heute das Joch der Tyrannei abwerfen und frei sein – koste es, was es wolle.
Carson in Liberty 9 – Todeszone

Nachdem Kendira und Dante im Vorgängerband „Liberty 9 – Sicherheitszone“ entdeckt haben, dass ihr ganzes bisheriges Leben im Liberty Valley eine einzige Lüge war und sie um ihre Zukunft betrogen werden sollen, entschließen sie sich mit einigen Freunden zur Flucht. Tatsächlich gelingt ihnen das scheinbar Unmögliche, einen Weg aus dem Hochsicherheitstrakt der Sicherheitszone von Liberty Valley zu finden. Als sie beginnen, das ganze Ausmaß des Betrugs zu durchschauen, entschließen sie sich, nicht nur ihre Freunde in Liberty 9 und im Lichttempel zu befreien, sondern gegen das mörderische System zu kämpfen und die verantwortlichen Oberen zu stürzen. Um die dafür nötige Kampfkraft zu bekommen, sind sie gezwungen, einen Pakt mit den kämpferischen Clans aus dem außerhalb der Sicherheitszone gelegenen Totenwald zu schließen. Damit treten sie eine Lawine der Gewalt los, von der sie selbst bedroht sind, verschlungen zu werden. (mehr …)

Werbeanzeigen

…wenn es um die Bewahrung und Zukunft des Allgemeinwohls ging, waren solche Opfer nun mal unvermeidlich. War denn nicht die Geschichte der Menschheit voll von derartig heroischen Beispielen? [….] Zu allen Zeiten hatte es die bittere Notwendigkeit gegeben, dass einige wenige ihr Leben für die Allgemeinheit hingaben und die Zivilisation retteten.
Aus Liberty 9 – Sicherheitszone

Kendira gehört zu den 200 glücklichen auserwählten Elektoren, die in Liberty 9 ausgebildet werden. Sie und ihre Freunde leben ein vermeintlich privilegiertes Leben in völliger Abgeschiedenheit von der Welt, abgeriegelt durch undurchdringliche Schutzanlagen ohne Kontakt zu Menschen von „Draußen“. Im Lauf eines streng reglementierten Tagesverlaufs nehmen die Elektoren an intensiven und hochkonzentrierten Trainings teil, die sie für einen „höheren Zweck“ ausbilden sollen. Was genau es mit diesem höheren Zweck auf sich haben soll, wird ihnen jedoch nicht mitgeteilt. Durch den Mangel an Zeit zum Nachdenken und die Vermeidung jeglicher Informationen aus der Außenwelt kommen bei den Elektoren kaum Zweifel auf. Feierliche Rituale und einpeitschende Reden der Anführer tragen dazu bei ein elitäres Gemeinschaftsgefühl aufzubauen.

Denjenigen, die doch an Informationen von außen kommen oder kritische Gedanken pflegen, wird auf brutale Weise für immer das Gedächtnis ausgelöscht. Daher schreckt Kendira zurück, als Dante, einer der Servanten, also Diener, ihr seine Zweifel am grausamen System mitteilt. Doch ihr Misstrauen ist geweckt und lässt ihr keine Ruhe mehr. Schneller als ihnen lieb ist, kommen die beiden der Wahrheit näher und bringen sich damit in höchste Lebensgefahr. Wenn sie ihr Leben retten wollen, müssen sie aus dem Hochsicherheitsgefängnis Liberty 9 fliehen, ohne zu wissen, was sie hinter den Mauern erwartet… (mehr …)