Mit ‘Mike Lancaster’ getaggte Beiträge

History itself can be rewritten. You only need to change a word here, an event there. Even things like emphasis and importance can be up- or downgraded to make history say what they want it to say.To make it read how they want it to read.
Source: LinkData\LinkDiary\Live\Peter_Vincent\Personal
From THE FUTURE WE LEFT BEHIND by Mike Lancaster

THE FUTURE WE LEFT BEHIND (or in some countries 1.4) picks up about one millenium after the events described in the first book of the series 0.4. Life on Earth has changed in a lot of ways but the most significant feature is The Link, a global wireless network that interlinks all people’s brains. You can chat, play, listen to music, buy goods or store your memories via your Link account – whenever, wherever. It’s sort of like our Internet just without computer hardware and way faster.

Peter Vincent, the lead character of this book, isn’t sure if he is up to follow in his father’s footsteps. David Vincent is a famous and celebrated scientist who once saved the world’s crop with his invention of artificial bees but he is also a cold and uncaring person who disrespects other persons‘ beliefs. When Peter meets Alpha his entire view of the world is shaken. Alpha is a Strakerite – a small group of people who believe in the Kyle Straker Tapes and that everything that is described in 0.4 really happened. Leading scientists as Peter’s father despise these Strakerites and contend that Kyle Straker’s story is a hoax, a superstition.

Alpha sows seeds of doubt in Peter’s thoughts and soon they discover a huge conspiracy that doesn’t only threaten their own existence but that even might erase all humanity. Is Kyle Straker’s story true? How can Peter and Alpha accept full responsibility for their own destiny? (mehr …)

Werbeanzeigen

Als Danny Birnie uns erzählte, er habe seine Schwester hypnotisiert, dachten wir, er spinnt.
Oder er lügt.
Oder beides.

Cover

Verlag: Oetinger
Seiten: 272
ISBN: 978-3-7891-4120-1

So beginnt die auf Band aufgezeichnete Geschichte von Kyle Straker, für den sich die Welt komplett verändert hat: Sein Freund Danny ist schon lange fasziniert von Zaubertricks und so versucht er sich an Hypnose. Nach einem ersten Erfolg bei seiner Schwester will er direkt bei dem jährlichen Talentwettbewerb in Millgrove, einer englischen Kleinstadt, teilnehmen. Kyle und seine Freunde wollen ihm die Nummer natürlich nicht abkaufen, doch sie melden sich als Freiwillige für die Hypnose, damit ihr Freund sich nicht völlig blamieren muss. Und die Hypnose funktioniert sogar tatsächlich! Doch als die vier „Versuchskaninchen“ wieder aufwachen, ist einiges schiefgelaufen.

Alle Zuschauer und auch Danny selber sind komplett erstarrt, blinzeln noch nicht einmal. Sämtliche Kommunikationsmittel sind lahmgelegt – die Telefone funktionieren nicht mehr und die Computer zeigen beim Einschalten irgendwelche Schriftzeichen, die nicht von der Erde stammen können.

Bald ist der Rest des Dorfs wieder von der Starre befreit, doch alle verhalten sich seltsam und immer noch funktionieren die Medien nicht mehr. Als Kyle dann seinen Hausarzt davon reden hört, er sei ein 0.4er, weiß er zwar nicht, was das bedeuten soll, aber dass die anderen nichts Gutes im Schilde führen. Sobald diese dann auch noch mutieren und sich durch kabelartige Verbindungen zu einem Netzwerk verbinden, fühlen sich die vier „Außenseiter“ dazu gezwungen, herauszufinden, was hier passiert ist. Aber in einer vermeintlich perfekten neuen Welt, in der man nicht sein darf, wer man ist, erscheint das gar nicht so einfach… (mehr …)