Mit ‘Fünf’ getaggte Beiträge

TFTH – Thanks For The Hunt
Geh mit den Salzburger Ermittlern auf eine Geocaching-Jagd – die Fundstücke sind blutig…

Nachdem Ursula Poznanski mich schon mit ihren Jugendbüchern Erebos und Saeculum überzeugt hat, war ich neugierig auf ihren ersten „Nichtjugendbuch“-Thriller.

In „Fünf“ jagt das Ermittlerteam um die Salzburger Ermittlerin Beatrice Kaspary einen Serienkiller. Die Suche gestaltet sich wie eine gruselige Schnitzeljagd, denn der Täter versteckt Leichenteile seiner Opfer und stellt den Ermittlern Rätselaufgaben, die auf die Koordinaten hinweisen, wo die Beweisstücke zu finden sind. Beate Kaspary und ihren Kollegen bleibt nichts anderes übrig, als sich auf diese blutige Variante des Geocaching einzulassen, wenn sie dem Töten ein Ende machen wollen. Jedoch ist der Täter ihnen immer einen Schritt voraus und lässt das Schreckliche wahr werden. Nach und nach verschwindet ein möglicher Zeuge nach dem anderen und abgeschnittene Körperteile lassen das Schlimmste befürchten. Der Mörder scheint sie vorführen zu wollen und immer mehr deutet darauf hin, dass er Frau Kaspary gezielt für die Ermittlungen gegen ihn ausgesucht hat. Wird die Ermittlerin womöglich selbst auch Teil seines makabren Geocaching-Spiels? Es wird ein Wettlauf gegen die Zeit, bei dem womöglich erst die letzte Geocaching-Stage das entscheidende Puzzle-Teil in der Kette der Rätsel zutage fördern wird. Die Frage ist, wie viele Opfer bis dahin grausam sterben müssen. (mehr …)

Werbeanzeigen