Archiv für die Kategorie ‘Mystery’

Cover

Verlag: dtv
Seiten: 340
ISBN: 978-3-423-24933-1

Habt ihr euch schon einmal vorgestellt, das Leben eines anderen zu leben?

Genau das passiert Alex Gray, als er im Körper eines anderen Jungen aufwacht. Er findet sich in einem neuen Körper, neuen Haus, in einem neuen Leben wieder – im Leben von Philip Garamond (kurz Flip), nur sein eigener Verstand und Gedächtnis sind ihm geblieben. Doch er weiß nicht, was vor seinem Körperwechsel, also vor einem halben Jahr, passiert ist. So muss er neben der Frage, wie und warum er in dieses Leben eines anderen Jungens gekommen ist, auch Probleme lösen, um im Alltag nicht als anderer Mensch aufzufallen.
Alex‘ neue Eltern, Schwester und Hund sind zwar nett zu ihm, doch er kann sich einfach nicht erklären, wie er einfach ein halbes Jahr verpassen konnte und wie es sein kann, dass Flip am selben Tag Geburtstag hat wie Alex. Auf der Suche nach Antworten fährt er kurz entschlossen zu seinen richtigen Eltern und nach Hause und findet heraus, dass irgendetwas Schlimmes mit seinem alten Körper passiert sein muss. Doch mehr erfährt er nicht, und so kommt er später der Lösung in einem Internet – Forum etwas näher… Gibt es noch andere, denen dasselbe wie ihm passiert ist und kann er wieder in sein altes Leben zurückkehren? (mehr …)

Werbeanzeigen

Als Danny Birnie uns erzählte, er habe seine Schwester hypnotisiert, dachten wir, er spinnt.
Oder er lügt.
Oder beides.

Cover

Verlag: Oetinger
Seiten: 272
ISBN: 978-3-7891-4120-1

So beginnt die auf Band aufgezeichnete Geschichte von Kyle Straker, für den sich die Welt komplett verändert hat: Sein Freund Danny ist schon lange fasziniert von Zaubertricks und so versucht er sich an Hypnose. Nach einem ersten Erfolg bei seiner Schwester will er direkt bei dem jährlichen Talentwettbewerb in Millgrove, einer englischen Kleinstadt, teilnehmen. Kyle und seine Freunde wollen ihm die Nummer natürlich nicht abkaufen, doch sie melden sich als Freiwillige für die Hypnose, damit ihr Freund sich nicht völlig blamieren muss. Und die Hypnose funktioniert sogar tatsächlich! Doch als die vier „Versuchskaninchen“ wieder aufwachen, ist einiges schiefgelaufen.

Alle Zuschauer und auch Danny selber sind komplett erstarrt, blinzeln noch nicht einmal. Sämtliche Kommunikationsmittel sind lahmgelegt – die Telefone funktionieren nicht mehr und die Computer zeigen beim Einschalten irgendwelche Schriftzeichen, die nicht von der Erde stammen können.

Bald ist der Rest des Dorfs wieder von der Starre befreit, doch alle verhalten sich seltsam und immer noch funktionieren die Medien nicht mehr. Als Kyle dann seinen Hausarzt davon reden hört, er sei ein 0.4er, weiß er zwar nicht, was das bedeuten soll, aber dass die anderen nichts Gutes im Schilde führen. Sobald diese dann auch noch mutieren und sich durch kabelartige Verbindungen zu einem Netzwerk verbinden, fühlen sich die vier „Außenseiter“ dazu gezwungen, herauszufinden, was hier passiert ist. Aber in einer vermeintlich perfekten neuen Welt, in der man nicht sein darf, wer man ist, erscheint das gar nicht so einfach… (mehr …)

Cover

Verlag: cbj
Seiten: 480
ISBN: 978-3-570-15288-1

Die 14-jährige Tory Brennan wohnt seit dem Unfalltod ihrer Mutter bei ihrem neuentdeckten Vater Kit auf einer Insel in South Carolina. Da ihr Vater Meeresbiologe ist und mit der neuen Verantwortung für eine Tochter etwas überfordert ist, verbringt sie nicht sehr viel Zeit gemeinsam mit ihm, sondern trifft sich eher mit ihren neuen Freunden Hi, Shelton und Ben.

Als die vier zusammen die Nachbarinsel, auf dem sich eigentlich nur ein Forschungslabor im Wald befindet, besuchen, finden sie eine Erkennungsmarke vom Militär und stellen sich natürlich die Frage: Wie kommt so eine Erkennungsmarke auf diese Insel? Auf ihrem Rechercheweg, um den Besitzer der Marke nachzuverfolgen, befreien sie einen Wolfshundwelpen aus dem Forschungslabor und finden heraus, dass an ihm Versuche zum für Welpen tödlichen Parvo-Virus durchgeführt wurden.

Mit der Zeit tauchen in der Gruppe immer wieder kleine „Blackouts“ auf, in denen ihr Geschmacks- und Geruchssinn und ihre Sehfähigkeit für kurze Zeit deutlich verbessert werden.

Kurz darauf finden sie das Skelett einer Frau auf der Insel, das anscheinend irgendetwas mit der Erkennungsmarke zu tun hat, doch als auf sie geschossen wird, sehen sie sich dazu gezwungen, die Polizei einzuschalten. Doch diese glaubt ihnen nach ihrem Einbruch in das Labor kein Wort und hinterlässt sie hilflos ihren Gegnern.

Warum versucht jemand so dringend, den Mord an der Frau zu vertuschen und hat vielleicht das theoretisch nicht auf den Menschen übertragbare Parvo-Virus etwas mit ihren Symptomen zu tun? (mehr …)

Der 16jährige John Wynn Whitmore, von allen nur Jack genannt, lebt bei seinen Großeltern Wynn und Stella in Kalifornien. Obwohl seine Großeltern ihn lieben, hat Jack keinen besonders guten Kontakt zu ihnen, denn er wirft ihnen vor, dass seine Mutter unmittelbar nach seiner Geburt auf Nimmerwiedersehen verschwunden ist.

Vor seinem ersten Highschool-Jahr plant Jack gemeinsam mit seinem besten Freund Conner eine Reise nach England. Eine Party vor der Abreise stellt Jacks bisheriges Leben auf den Kopf. Auf der Party stolpert er angetrunken in eine peinliche Situation und läuft aus dem Haus. Ein Fremder, der sich als Arzt vorstellt, spricht ihn an, um ihm zu helfen und nach Hause zu fahren. Obwohl er weiß, dass er eigentlich nicht mitfahren sollte, steigt er zu dem Fremden ins Auto, trinkt einen Schluck Wasser und schläft ein.

Als er wieder aufwacht, hat er höllische Schmerzen und liegt gefesselt auf einem Tisch. Der vermeintliche Arzt bedroht und foltert ihn und nur eine zufällige Störung verhindert, dass Jack von dem Mann sexuell missbraucht wird. Mit viel Glück kann Jack sich befreien und fliehen.

Nur seinem Freund Conner kann Jack erzählen, was ihm passiert ist. Gemeinsam planen sie Selbstjustiz, die jedoch völlig aus dem Ruder läuft. Der lange ersehnte Englandtrip soll Jack auf andere Gedanken bringen, doch er kann die traumatischen Erlebnisse und Schuldgefühle nicht einfach verdrängen. (mehr …)

Das Gedächtnis ist eine Gedenkstätte. Für alles Gute und alles Schlechte. Die Bilder sind da. Sie liegen nur in den Archiven, stauben vor sich hin, bis irgendwann der Zeitpunkt da ist, sie sich wieder ins Bewusstsein zu bringen. (Seite 69)

Cover

Verlag: Arena
Seiten: 264

Die Geschichte im Grace Valley wird wieder fortgesetzt und diesmal von David in der Ich–Form und Rose in der 3. Person erzählt.

Rose brütet gerade zusammen mit ihrem Kurs über der Englischprüfung, als plötzlich unerwartet Besuch kommt: Ein Mitschüler verkündet Code 111, was bedeutet, dass ein Amoklauf am Grace College stattfindet. Sofort gerät die Gruppe in Panik, und als draußen auch noch Schüsse zu hören sind, verschließt Rose als Studienbetreuerin per Knopfdruck alle Türen und Fenster. Damit verbarrikadiert sie sich und ihre Freunde (das erfährt sie erst später) ungewollt gemeinsam mit dem Amokläufer im selben Raum, was sie danach aber nicht mehr rückgängig machen kann.

Zeitgleich versucht David, für seine anstehende Biologieprüfung zu lernen, doch dafür bleibt ihm nicht viel Zeit, denn Robert glaubt, der Lösung der Rätsel um das Tal ein Stück näher gekommen zu sein und schleppt ihn deswegen mit ins Labyrinth. Als David durch eine SMS von Chris über den Amoklauf erfährt, kehren die beiden natürlich direkt zurück, doch bald bemerkt David, dass er das eigentliche Ziel des Attentäters ist und beginnt einen Wettlauf mit der Zeit, denn er muss eine Bombenexplosion und damit den Tod von 26 Studenten verhindern. Dabei muss er sich seiner dunklen Vergangenheit stellen, die er eigentlich die letzten Jahre verbergen wollte… (mehr …)

Cover

Verlag: Loewe
Seiten: 640

Die dunkle Pforte öffnet sich wieder…

Nach dem ersten Buch der geplanten Trilogie sind in der Geschichte 3 Monate vergangen und Pascal Rivas versucht, seine Verpflichtung als Wanderer für einige Zeit ruhen zu lassen, doch er hat das Gefühl, dass ihn in der Unterwelt nicht nur seine toten Freunde vom Friedhof von Montparnasse erwarten, sondern auch etwas anderes auf ihn lauert. Und damit hat er Recht: Bei seiner Rettungsaktion für seine Freundin Michelle hat er auch den 10-jährigen Marc, der nicht so unschuldig ist, wie er aussieht, auf dem Weg zur Hölle befreit und ihn ins Zwischenreich gelassen. Dieses bösartige Wesen führt nichts Gutes im Schilde (mehr …)

Cover

Verlag: Loewe
Seiten: 416

Das 17jährige Computergenie Jonah hat bereits 2 Monate seiner 1 Jahr lang dauernden Haftstrafe abgesessen, als eine Gruppe von 4 wildfremden Jugendlichen ihn befreit und zu ihrem Anführer bringt – warum, weiß er selbst nicht. Etwas später erfährt er etwas Genaueres über die seltsame Truppe, alle haben ein besonderes Talent: von der Hypnose über den menschlichen Lügendetektor und den perfekten Schlösserknacker zum Sicherheitsexperten. Diese Fähigkeiten benutzt das Team in Aufträgen von ihrem Anführer Coldhardt, wo sie ihr Können bei High-End-Einbrüchen unter Beweis stellen können. Coldhardt will nun auch Jonah in seinem Team haben, um Geheimcodes zu knacken, und bietet ihm dafür ein Leben in Saus und Braus, weg von seiner bisher aussichtslosen Zukunft an.

Während Coldhardt die 5 Jugendlichen auf eine Reise durch Europa, Afrika und den nahen Osten schickt, auf der Suche nach unbezahlbaren Artefakten und eventuell dem Geheimnis des ewigen Lebens, das er für 2 seiner Kunden (die gegeneinander im Wettstreit um dieses Geheimnis sind) lüften soll (wobei die Geschichte natürlich nicht ohne doppeltes Spiel auskommt ;-)), muss Jonah sich entscheiden, ob er dieses neue Leben voller Diebstähle und Einbrüche annimmt oder sich gegen Coldhardt und die anderen wendet und sie verlässt. Dabei helfen ihm Hetzjagden hinter Anhängern der Ophiuchus-Sekte (eine griechische/ägyptische Gottheit) und Einbrüche in die falschen Häuser nicht gerade weiter… (mehr …)

Ein ganz normaler Schultag für den 14jährigen Sam Temple: Er sitzt im Geschichtsunterricht und träumt davon, gemeinsam mit seinem besten Freund Quinn am Strand zu sein und sich mit seinem Board in die Wellen zu werfen. Im ersten Moment kann er gar nicht glauben, was dann passiert, denn plötzlich ist sein Lehrer weg und mit ihm einer seiner Klassenkameraden-so, als hätte es sie nie gegeben.

Anfangs findet Sam das noch ganz witzig, aber schon bald muss er feststellen, dass in der ganzen Stadt Perdido Beach alle Erwachsenen und alle Jugendlichen über 15 spurlos verschwunden sind. Das heißt, keine Eltern mehr, keine Ärzte, Lehrer, Erzieher, Feuerwehrleute, die sich um die nun alleine gelassenen Kinder und Jugendliche kümmern könnten. Obwohl natürlich auch Sam sehr geschockt ist, versucht er gemeinsam mit einigen Freunden, etwas Ordnung in die Situation zu bringen, indem sie Verantwortliche einteilen, die sich um Babys und kleine Kinder kümmern, Verletzungen versorgen oder genügend Lebensmittel für alle auftreiben.

Der Versuch, herauszufinden, was geschehen ist, schlägt fehl, denn es gibt keine Möglichkeit, aus der Stadt herauszukommen. (mehr …)

Cover

Verlag: Chicken House
Seiten: 352
ISBN: 978-3-551-52031-9

Europa in der Zukunft – London liegt nach den Quarkkriegen, die bereits hundert Jahre zurückliegen, noch immer in Schutt und Asche. Durch einen Biowaffenangriff wurde im Krieg fast die gesamte Londoner Bevölkerung ausgelöscht.

Die Besatzungsmacht, das Neurussische Imperium, das die Welt erobert hat, zwingt Räumkolonnen seitdem, London Stein für Stein abzureißen. Dies geschieht jedoch nicht ohne Grund, denn sie sind auf der Suche nach einem geheimnisvollen Artefakt, dass in den Trümmern der Stadt verborgen sein soll. Um dieses Artefakt ranken sich viele Gerüchte, doch niemand weiß, wo genau es sein soll, geschweige denn wie es aussieht.

Cassie und ihr kleiner Bruder Wilbur gehören gemeinsam mit ihrem Vater zu einer Räumkolonne, die die Stadt durchsucht. Auch wenn Cassie oft von ihrem kleinen Bruder genervt ist, weil er, durch seine Comics angeregt, glaubt, eine Spur zum Artefakt gefunden zu haben, ist sie sehr besorgt, als er eines Tages mitten in der Schicht verschwindet. Sie ahnt, dass er im Big Ben suchen könnte und findet ihn dort tatsächlich in einer lebensbedrohlichen Situation. (mehr …)

Jacob ist 16 Jahre alt und wohnt mit seiner reichen Familie in einer kleinen Stadt in Florida, nicht weit weg von seinem Großvater, der ihm schon im Kindesalter Gruselgeschichten erzählt hat. In diesen Geschichten ist sein Großvater eines von vielen besonderen Kindern, die sich in einem Haus auf einer kleinen Insel gegen angsteinflößende Monster wehren müssen. Das glaubt Jacob natürlich jetzt nicht mehr, denn das sind alles nur Märchen, bis sein ihm sehr vertrauter Großvater vor seinen Augen ermordet wird, und er glaubt, gesehen zu haben, dass eins dieser blutrünstigen Monster diese Tat begangen hat. Sein Psychologe behauptet, das sei nur eine Halluzination gewesen, die aufgrund dieses schweren Traumas entstanden ist, doch Jacob klammert sich verzweifelt daran, dass er nicht irgendwie gestört ist und isoliert sich immer weiter von seinem Umfeld.

Irgendwann fällt ihm zufällig ein Zettel in die Hände, der im Jahr 1940 von einer der Figuren aus Großvaters Gruselgeschichten geschrieben wurde, wo eine gewisse Frau namens Alma Peregrine schreibt, wie sehr sie Abe (den Großvater) vermisse. Der Absender des Briefs ist Cairnholm Island, eine Insel in Wales. Daraus schließt Jacob direkt, dass es sich um die Insel aus den Geschichten handeln muss und fliegt mit seinem Vater, der dort auch sein Buch über Vögel schreiben kann auf diese Insel. (mehr …)