Marita Sydow Hamann: Die Erben der Alten Zeit 3 – Ragnarök

Veröffentlicht: Oktober 18, 2014 in 5 Sterne - Unbedingt anschaffen!!, Abenteuer, Fantasy, Freundschaft, Mythologie, Uncategorized
Schlagwörter:, , , ,

Mit „Ragnarök“ schließt Marita Sydow Hamann ihre Fantasy-Trilogie „Die Erben der alten Zeit ab“.
Die in Schweden lebende Autorin begeistert wie schon in den Vorgängerbänden „Das Amulett“ und „Der Thul“ auch in diesem Abschlussband die Leser mit spannender Fantasy, die eng mit der nordischen Mythologie verwoben ist.
Allen, die die ersten beiden Bücher noch nicht gelesen haben, möchte ich dringend empfehlen, die Trilogie von Anfang an zu genießen, denn durch die Komplexität der Geschichte fällt es ansonsten zu schwer, die Zusammenhänge zu verstehen. Die unterschiedlichen Erzählebenen aus verschiedenen Zeiten, Welten und Orten werden im Laufe der Trilogie immer näher aneinander geschoben, so dass sich gegen Ende des Abschlussbandes „Ragnarök“ ein rundes Bild ergibt.

Die Autorin nimmt den Faden in ihrem Finale der Erben der alten Zeit dort auf, wo sie beim Vorgänger „Der Thul“ aufgehört hat. Wieder begleiten wir die Hauptfigur Charlie, die bis zu ihrem 14. Lebensjahr auf der Erde gelebt hat und von dort mit Hilfe eines magischen Amuletts durch ein Nebeltor in einer anderen Welt voller Magie, gut und böse, gelandet ist. Da erfährt sie in vielen Abenteuern und Begegnungen mit den unterschiedlichsten Charakteren, mal Mensch, mal Fabelwesen, dass es mehrere Welten gibt, die vor langer Zeit eng miteinander und mit der Erde verbunden waren. Oden, ein brutaler Despot, der seit über 15.000 Jahren mithilfe dunkler Magie ein Schreckensregiment auf Godheim, einem der Planeten, führt, hat dafür gesorgt, dass der Kontakt zwischen den Welten abgebrochen ist und ihre jeweiligen Bewohner nichts mehr von der Existenz ihrer Schwesterplaneten wissen. Alte überlieferte Erinnerungen werden nur noch als Märchen und Mythen abgetan. So konnte Oden seine Macht sichern, aber es gibt eine Familie, die ihm gefährlich werden und die alte Ordnung wieder herstellen könnte. Doch wer sind diese Erben der alten Zeit und welche Waffen und Möglichkeiten haben sie, Odens ausufernde Schreckensherrschaft zu beenden? Die Zeit drängt, denn Oden hat auch bereits die Erde ins Chaos gestürzt. Ragnarök, der magische Fimbulwinter Odens, umklammert die Erde mit schweren Stürmen, Fluten, Erdbeben und Vulkanausbrüchen. Kann Charlie ihrer Bestimmung folgen und die Menschheit vor dem Untergang retten?

Ragnarök hat mir genauso wie der Rest der Trilogie sehr gut gefallen. Die Abenteuer der Protagonistin Charlie und ihrer Freunde sind spannend und leicht zu lesen. SciFi, Erdenalltag, mittelalterliche Welt voller Magie und nordische Mythologie stehen glaubhaft auf unterschiedlichen Erzählebenen nebeneinander und ergeben am Ende ein gelungenes gemeinsames Bild. Es macht Spaß, die vielen unterschiedlichen Charaktere, egal ob menschlich oder Fabelwesen, bei ihren Abenteuern und ihrer Entwicklung zu begleiten. Alle haben ihre Ecken und Kanten, Stärken und Schwächen und bringen so oft den Leser zum Schmunzeln oder Kopfschütteln, aber auch zum Mitfühlen und Nachdenken. Man kann nur mit ihnen mitfiebern.
Die Waffen, die (ich denke, damit verrate ich nicht zu viel?!) als Schlüssel zur Rettung der Welt(en) benötigt werden, sind bei aller Magie sehr irdisch und auf den ersten Blick einfach und doch so schwierig umzusetzen. Nicht nur Oden wird überrascht sein, welche Mittel die Grundlage für seine Niederlage sind…
Mir hat die gesamte Trilogie „Die Erben der alten Zeit“ sehr gut gefallen. Die Autorin Marita Sydow Hamann hat für ihr Fantasyabenteuer einen sehr dichten Erzählteppich gewoben, auf dem es sich der Leser bequem machen kann. Alle Erzählebenen sind durchgängig ausführlich gestaltet, so dass man sehr gut sowohl in den Erdenalltag, als auch in die SciFi-Welt der Euripiden oder die mittelalterliche Welt von Godheim eintauchen kann. Spannung, nachdenkliche Momente, Humor und Liebe wechseln sich ab, so dass trotz vergleichsweise entspannter Erzählweise zu keinem Zeitpunkt Langeweile aufkommt. Daumen hoch für „Die Erben der alten Zeit“ und ich hoffe, schon bald Neues von Marita Sydow Hamann lesen zu dürfen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s