Wendy Mass: Das Leben ist kurz, iss den Nachtisch zuerst

Veröffentlicht: Februar 16, 2014 in 4 Sterne - Lesenswert, Abenteuer, Familie, Freundschaft, Humor, Philosophie, Rezensionen
Schlagwörter:, , , , , ,

Die meisten Schatten im Leben rühren daher, dass wir uns selbst in der Sonne stehen.
Ralph Waldo Emerson

„Das Leben ist kurz, iss den Nachtisch zuerst“ erzählt über einen spannenden und verrückten Sommer im Leben des zwölfjährigen Jeremy Fink. Kurz vor seinem dreizehnten Geburtstag kommt für Jeremys Mutter ein mysteriöses Paket mit der Post an. Weil er seine Neugier nicht bremsen kann, öffnet er heimlich gemeinsam mit seiner besten Freundin und Nachbarin Lizzy das Paket. Überraschenderweise ist seine Mutter darüber aber gar nicht sauer, denn der Inhalt des Pakets ist für Jeremy gedacht. Es ist ein Geburtstagsgeschenk von seinem Vater. Das hört sich auf den ersten Blick nicht so ungewöhnlich an, doch Jeremys Vater ist schon seit fünf Jahren tot. Kurz nach Jeremys achtem Geburtstag hat er eine Kassette befüllt, die mit vier Schlüsseln verschlossen wird und nur mit den passenden Schlüsseln, in der richtigen Reihenfolge benutzt, wieder geöffnet werden kann. Die Nachricht an Jeremy lautet: DER SINN DES LEBENS – FÜR JEREMY FINK, ZU ÖFFNEN AN SEINEM 13. GEBURTSTAG. In wenigen Wochen soll es nun also so weit sein, dass er diese Kassette öffnen darf. Das Problem ist nur, dass die Schlüssel verschollen sind und die Kassette sich nicht mehr öffnen lässt. Natürlich will Jeremy wissen, welche Nachrichten ihm sein Vater hinterlassen hat und auf keinen Fall will er die Kassette, ein für ihn wichtiges Erinnerungsstück an seinen Vater, gewaltsam zerstören.

Gemeinsam mit seiner Freundin Lizzy macht er sich auf den Weg, die passenden Schlüssel zu der Kassette und ihrem Geheimnis zu finden. Auf ihrem Weg kreuz und quer durch New York lernen sie viele interessante Menschen und noch viel mehr über sich selbst und den Sinn des Lebens kennen.

Ich muss zugeben, im Buchladen wäre ich an diesem Buch vermutlich achtlos vorbeigegangen. Es war im vergangenen Jahr jedoch Teil eines Lovelybooks-Jugendbuchwanderpakets, aus dem ich es herausgenommen habe. Wo es jetzt schon einmal in meinem Bücherregal lag, musste es schließlich auch zumindest angelesen werden. Das Anlesen hat dann ein paar Stunden und ziemlich genau 350 Seiten lang bis zum Ende des Buches gedauert, es hat sich also sehr gelohnt.

Die Autorin Wendy Mass erzählt eine spannende Geschichte mit vielen ziemlich verrückten, aber vielleicht deshalb auch wieder ganz normalen Personen. Jeremy und Lizzy sind beide auf ihre Art echt schräg, aber man kann sich trotzdem gut in sie hineinversetzen und ihre Reise nach dem Sinn des Lebens und natürlich nach den Schlüsseln mitgehen.

Ich glaube, ich bin kein Spaßverderber, wenn ich hier verrate, dass am Ende die Kassette geöffnet werden kann, doch der Weg bis dahin nimmt viele Wendungen, die man so nicht unbedingt voraussagen konnte. Das Buch ist meiner Meinung nach sowohl für jüngere Leser geeignet, die an der Spannung und dem teilweise schrägen Humor ihren Spaß haben können; die vielen nachdenklich machenden Momente sind aber bestimmt auch etwas, an dem auch ältere Jugendliche oder Erwachsene ihre Lesefreude haben können.

Vielen Dank an die unbekannte Person, die das Buch in das Jugendwanderbuchpaket gelegt hat, von wo es dann schließlich bei mir gelandet ist! Ich hätte etwas verpasst, wenn ich nicht von der Operation Jeremy Fink und dem Sinn des Lebens gelesen hätte.

Advertisements
Kommentare
  1. Ein schönes Buch, ich habe es gelesen. Ich finde, dass es vor allem für Kinder und Jugendliche geeignet ist, die vorerst weniger Erfahrung mit der Philosophie haben, aber sich prinzipiell dafür interessieren. Außerdem schafft es ein Gefühl dafür, was Philosophie sein kann – Nicht nur Grübeleien „im Elfenbeinturm“… Gute Rezension!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s