Autoreninterview: Marita Sydow Hamann

Veröffentlicht: Februar 13, 2014 in Autoreninterview, Dies & Das
Schlagwörter:, , , ,
Marita Sydow Hamann

Marita Sydow Hamann

Marita Sydow Hamann ist eine im Moment in Schweden lebende Autorin, die sich mit dem Schreiben von Kinder-, aber auch All-Age-Fantasy-Büchern beschäftigt (mehr über sie kann man ihrer Website entnehmen 😉 ). Vor kurzem habe ich ihr Debüt der Fantasy-Reihe „Die Erben der Alten Zeit“ namens „Das Amulett“ gelesen und war voll überzeugt – hier meine Rezi. Schon bald wird der zweite Teil dieser Trilogie erscheinen und somit freue ich mich, von ihr in einem Autoreninterview 7 Fragen beantwortet bekommen zu haben:

1) Hallo Marita, der Biographie auf deiner Website http://www.marita-sydowhamann.com kann man entnehmen, dass du in Norwegen geboren, in Deutschland, Österreich und Spanien aufgewachsen bist und nun in Schweden lebst.
Charlie, die Hauptfigur des ersten Bands deiner Fantasytrilogie „Die Erben der Alten Zeit“ lässt du in Schweden aufwachsen und schickst sie dann auf einen fremden mittelalterlichen wirkenden Planeten voller Fabelwesen und Magie. Hast du dich dabei von den Märchenerzählungen und Mythologien der verschiedenen Kulturen mit denen du groß geworden bist inspirieren lassen?

In gewissem Sinne kann man das wohl sagen. Ich hatte den Gedanken einen Kinder-Fantasy-Roman zu schreiben. Um der Geschichte Substanz zu verleihen, begann ich mich mit den verschiedenen Mythologien zu befassen und beschloss das Buch in die nordische Mythologie einzubetten, da diese noch nicht so bekannt und „verbraucht“ ist wie die Griechische. Letztendlich wurde es aber kein Kinderbuch, sondern ein AllAge ab 12 Jahre. Ich hatte einfach zu viele Ideen, um sie in einem Kinderbuch unterbringen zu können. Ursprünglich war sogar nur ein Buch geplant und nicht eine Reihe von drei wirklich dicken Wälzern.

2) Liest du auch heute noch gerne selbst von Märchen- und Fabelwesen oder liest du nur deinen eigenen oder anderen Kindern aus Märchen und Fabeln vor?

Ich lese liebend gern Märchen, Fantasy und Science Fiction. Ohne Bücher kann ich mir mein Leben gar nicht vorstellen. Leider habe ich keine eigenen Kinder, denen ich etwas vorlesen kann, aber hätte ich welche, wären sie ganz sicher mit Gute-Nacht-Geschichten aller Art überhäuft worden. Bücher können einem so viel Freude bereiten.

3) In „Das Amulett“ hat mich sehr beeindruckt, dass du es geschafft hast, mich über 600 Seiten an eine Geschichte zu fesseln, die zwar super unterhaltsam, aber weder action- noch hormongeladen ist 😉 . Gibt es Autoren, von denen du heute selbst gerne liest, die einen ähnlichen Schreibstil haben?

Mich hat der Schreibstil von J.K. Rowling sehr inspiriert. Ihre Bücher leben auch nicht von Mord und Todschlag, sondern von ihrer Art zu schreiben. Ich habe oft Tränen gelacht und mich wirklich gut unterhalten gefühlt.
Ich wollte etwas schreiben, das ich selbst auch gern lesen würde – ein Buch, das ich mehrmals in die Hand nehmen würde und nicht nach einmal Lesen für immer ins Regal stelle.

4) Was hast du als Kind oder Jugendliche gerne gelesen?

Ich habe so ziemlich alles gelesen, was ich in die Finger gekriegt habe. Unter anderem waren da viele Pferdebücher wie „Britta und Silber“ oder „Bille und Zottel“.
Aber auch „Hanni und Nanni“, „Drei ???“, „Fünf Freunde“, „Madita“, „Mio mein Mio“, „Ronja Räubertochter“, „Momo“, „Die unendliche Geschichte“ und vieles, vieles mehr.

5) Nachdem der Auftaktband zu deiner Fantasytrilogie bereits ungefähr 600 Seiten umfasst, kann man wohl davon ausgehen, dass die gesamte Geschichte deutlich mehr als 1500 Seiten lang sein wird und über viele Personen, Orte und Fabelwesen erzählen wird. Hattest du bevor du zu schreiben angefangen bist, ein genaues Konzept, welche Charaktere wann wo auftauchen und was sie erleben oder sagen dir deine Hauptfiguren während des Schreibprozesses, wer ihnen über den Weg laufen soll? Gibt es eine Figur, die du womöglich am Anfang noch gar nicht auf dem Schirm hattest?

Ja, jedes Buch umfasst um die 500-600 Seiten. Da tauchen natürlich nach und nach eine ganze Reihe an Figuren auf. :o)
Ich habe das erste Buch mit seinen Charakteren sehr genau vorbereitet, bevor ich anfing es zu schreiben. Allerdings gibt es dort tatsächlich eine Person, die nicht von Anfang an geplant war: Hanna. Im Nachhinein bin ich sehr froh sie erschaffen zu haben und ich will sie auf gar keinen Fall mehr missen. Ihr Charakter hat mir richtig viel Spaß gemacht.
Die Personen in den Folgebänden habe ich vor jedem Buch neu geplant. Auch da sind einige „unterwegs“ entstanden, doch dabei handelt es sich nur um Randfiguren.

6) Welches Stadium beim Schreiben und Veröffentlichen eines Buches ist für dich am aufregendsten?

Eigentlich sind alle Stadien spannend. Bis auf das Korrigieren, das ist echt eine lästige Notwendigkeit. 😀
Aber wenn ich wählen muss, dann finde ich es am Aufregendsten, die ersten Meinungen meiner Leser zu erfahren. Ich bibbere jedes Mal wieder, wenn ich ein Buch an die Testleser schicke. Das ist Spannung pur!

7) Da mich bei Buchserien oftmals nervt, dass ich zu lange auf die Fortsetzung warten muss, gibt es von mir zum Schluss die Frage, ob es schon absehbar ist, wann ich mehr über „Die Erben der Alten Zeit“ erfahren werde?

Da hast du aber mächtig Glück! „Die Erben der alten Zeit – Der Thul“ erscheint noch diesen Monat, also Ende Februar. Wer möchte, kann sich jetzt schon ein Subskriptionsexemplar sichern. Mehr dazu auf meiner Homepage.
Wann der dritte und letzte Teil rauskommt, kann ich leider noch nicht sagen, aber „Ragnarök“ ist ursprünglich für dieses Frühjahr geplant gewesen. Mal sehen wann es tatsächlich so weit ist. Ich bin da genauso gespannt wie du!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s