Verweile nicht in der Vergangenheit.
Plündere sie.
Onkels Leitspruch der Woche aus DIE TIME CATCHER von Richard Ungar

Der 13jährige Caleb ist ein Meisterdieb. Egal ob er von dem Boss der Firma „Edles für die Ewigkeit“ mit dem Diebstahl einer Ming-Vase, Elvis Originalgitarre, den Kronjuwelen oder dem ersten Foto der Welt beauftragt wird – kein Coup scheint ihm zu gewagt. Doch Caleb klaut die Artefakte nicht etwa aus irgendwelchen Hochsicherheitstrakten der größten Museen seiner Gegenwart, dem Jahr 2060. Nein, er reist bei so genannten Catches gemeinsam mit seiner besten Freundin Abbie in die jeweilige Vergangenheit der wertvollen Gegenstände noch bevor sie so wertvoll geworden sind und tauscht sie gegen Duplikate aus.

Diese Zeitreisen mit den Beutezügen machen Caleb Spaß, besonders weil Abbie immer dabei ist, die zunehmend mehr für ihn bedeutet als nur eine gute Freundin. Gemeinsam erleben sie große historische Momente mit, erleben viel Lustiges und großen Nervenkitzel. Was will man mehr als so ein scheinbar perfektes Leben? Caleb gerät jedoch immer mehr ins Grübeln. Er ist traurig, dass er als Teil der Firma „Edles für die Ewigkeit“ keine echte Familie, keine Eltern oder wirklichen Geschwister hat. Onkel, der Boss der Firma und gleichzeitig so etwas wie ein Ersatzvater für die jugendlichen Diebe, wird zunehmend skrupellos, größenwahnsinnig und immer brutaler gegenüber seinen Schützlingen. Und auch unter den Jugendlichen kann man nicht von geschwisterlicher Zuneigung sprechen, da jeder zusehen muss, dass er die erfolgreichsten Diebeszüge macht, um nicht von Onkel grausam bestraft zu werden.

Mario ist Calebs größter Konkurrent. Er sabotiert nach Möglichkeit alles was Caleb wichtig ist, seine Catches, seine Freundschaft zu Abbie und sogar die Träume von einer richtigen Familie. Was muss Caleb alles riskieren, um ein glückliches und sicheres Leben führen zu können?

Mit DIE TIME CATCHER ist dem Autor Richard Ungar ein starker Auftakt in eine neue Jugendbuchserie gelungen. Calebs Geschichte erinnert ein wenig an Oliver Twist, den Waisenjungen, der nichts von seiner Herkunft weiß und von einem skrupellosen und brutalen Hehler ausgebeutet und auf Diebeszüge geschickt wird. Caleb Zeitsprünge kreuz und quer durch die Weltgeschichte sind spannend und häufig sehr komisch. Durch die Ich-Erzählweise aus der Sicht des Hauptprotagonisten ist der Leser sehr nah dran am Geschehen und auch an seinen Gedanken und Gefühlen, egal ob es um Abbie geht, die Zweifel an dem was er tut oder auch die Sehnsucht nach einem richtigen Familienleben. Caleb ist ein sympathischer Held, der immer versucht, das richtige zu tun und sogar danach strebt, seine Diebstähle ehrenhaft durchzuführen, der aber auch von Selbstzweifeln und Eifersucht geplagt wird. Er hat einfach Pech gehabt, ins falsche Umfeld geraten zu sein. Die Gegenpole zu ihm stellen sein Altersgenosse Mario und sein „Ziehvater“, genannt Onkel, dar. Mario und Onkel scheinen sich gegenseitig an Boshaftigkeit und Skrupellosigkeit überbieten zu wollen und oftmals ist Caleb der Leidtragende. Häufig zuckt man schon beim Lesen wegen ihrer Gemeinheiten zusammen, denn insbesondere Onkel ist in seiner Brutalität fast grenzenlos.

Und genau hier setzt auch mein einziger Kritikpunkt an der Geschichte an. Laut Verlagsempfehlung ist das Buch für die Zielgruppe 10/11Jahre aufwärts geeignet. Zu 90 % würde ich das auch mit unterschreiben, denn das Buch ist leicht und flüssig lesbar, spannend und häufig auch sehr komisch. In einigen wenigen Momenten, wenn zum Beispiel Mario oder auch Caleb von Onkel bestraft werden, wird es dagegen meiner Meinung nach zumindest für die Zielgruppe unnötig brutal. Insgesamt gesehen kommt Onkels junge Diebesbande in ihrem ganzen Denken, Handeln und Reden ziemlich erwachsen rüber. Schwer zu sagen, ob damit die Identifikation mit den Hauptpersonen für jüngere Leser noch gelingt.

Für etwas ältere jugendliche Leser, die dann hoffentlich auch nicht allzu zartbesaitet sind, sind DIE TIME CATCHER aber auf jeden Fall ein gelungener Lesespaß, der Spannung, Emotionen und auch Lustiges zu bieten hat – Lesenswert! Ich freue mich schon auf die Fortsetzung.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s