Besuch der Frankfurter Buchmesse 2012

Veröffentlicht: Oktober 12, 2012 in Dies & Das
Schlagwörter:, , ,

Gestern klingelte um 5:30 Uhr bei mir der Wecker. Eigentlich eine Straftat so früh, denn hier in NRW sind jetzt Herbstferien, aber wenn die Frankfurter Buchmesse ansteht, kann ich da auch noch mal ein Auge zudrücken ;-). Am Nachmittag davor war die Bestätigung zur Anmeldung gekommen, sodass ich mit einem Presseausweis als Journalist die Messe besuchen konnte. Jedenfalls ging’s dann erstmal mit dem Zug knapp zwei Stunden nach Frankfurt, in denen ich den englischen 3. Teil von Rick Riordans jetzt auf Deutsch erschienener „Helden des Olymp“-Reihe weitergelesen hab. Ja, ich weiß, bescheuert, ein Buch zu einer Buchmesse mitzunehmen, aber irgendwie muss man ja auch die Fahrt sinnvoll nutzen.

Die Menschenmassen in der Halle 3.0

Die Menschenmassen in der Halle 3.0

Am Hauptbahnhof angekommen, war ich erstmal völlig überrascht, wie viele Leute zur Messe hingehen wollten – ich hatte das Gefühl, dass ungefähr 99% in der S-Bahn vom Hbf auch dorthin wollten (und ich glaube, da war sonst kein unter 18-jähriger im Waggon [oder sogar Zug?]-.-). Auch auf dem Messegelände sah es dann nicht leerer aus, sondern eher noch voller. Ich war zwar schonmal auf der boot in Düsseldorf, die auch nicht gerade klein ist, aber da war es trotzdem bei weitem nicht so gefüllt wie gestern.

Erste Station war Halle 3.0, wo Kinder- und Jugendmedien untergebracht waren. Hier gab’s alle möglichen Verlagsstände, die ihre teilweise noch nicht erschienenen Bücher vorgestellt haben und ich hab mir viiiiiiiiiiiieeeeeeellllll zu viele aufgeschrieben, die interessant klangen. Aber da bin ich ja schon selbst schuld, wenn ich so blöd bin und zur weltgrößten Buchmesse gehe.

Krystyna Kuhn bei der Vorlesung aus ihrem nächsten Buch "Die Jagd"

Krystyna Kuhn bei der Vorlesung aus ihrem nächsten Buch „Die Jagd“

Dann ging es zu einer Lesung von einer recht aufgeregt wirkenden Krystyna Kuhn, der Autorin der Reihe „Das Tal“, wo sie 3 Kapitel aus ihrer im Herbst erscheinenden dritten Fortsetzung der zweiten Staffel namens „Das Tal Season 2.3 – Die Jagd“ vorgelesen hat. Dadurch wurde meine Wunschliste natürlich wieder um ein Buch länger, ich kann kaum auf den nächsten Teil warten. Nach der Lesung gab es noch eine Signierstunde mit kleinen Gesprächen. Als ich dran war, schaute sie auf meinen Presseausweis und sagte mit einem Schmunzeln: „Ach, Blogger sind ja auch Menschen. Manchmal denkt man ja, dass das nur Maschinen schreiben.“ – irgendwie merkt man ihr schon ein bisschen die Autorin an, aber trotzdem ist sie sehr nett und auch eigentlich ganz „normal“ ;-). Als nächstes wurden die vergleichsweise kleinen Stände abgeklappert und gratis E-Books wie „Abaton“ abgestaubt.

Danach ging es zur 4.2, der Halle für Bildung, Wissenschaft und Fachinformation, wo es zum Beispiel einen „Cyber-Classroom“ für Unterricht und ein „Programm Klassenzimmer der Zukunft“ zu sehen gab. Von letzterem hatte ich mir ehrlich gesagt mehr erhofft, weil letztendlich nur Vorträge über Bio und Chemie in der Schule mit 3D-Fernsehern und –Brillen gehalten wurden – damit wären unsere Lehrer schon hoffnungslos überfordert o_O. Aber dafür habe ich bei einer Diskussion erfahren, dass „Kippeln im Unterricht eine intelligente Leistung des Körpers ist“. Inhalt der Diskussion war die Bewegungs- und Sprachentwicklung mit Medien in der Schule mit dem Projekt „Schnecke“, das die Bewegung im Unterricht fördern soll – und das Verbieten des Kippelns nicht, schließlich sollen der Gleichgewichtssinn und die damit verbundenen Hirnaktivitäten angeregt werden. Dazu beitragen soll auch ein Minitrampolin, dass in die Klassen gestellt wird und auf dem man immer wenn man Lust hat, springen kann – ob das helfen soll? Bestimmt! 😉

Das Foyer vor der Halle der internationalen Verlage

Anschließend wurde ich noch in ein Gewinnspiel von Nintendo hineingequatscht – warum ist ein Konsolenhersteller eigentlich auf einer Buchmesse vertreten?

Als Nächstes habe ich der Halle der Erwachsenenliteratur einen Besuch abgestattet (aber nicht so viel für mich Interessantes gefunden), wo dann auf einmal Sky du Mont neben mir stand, in einen Klappentext vertieft. Arnold Schwarzenegger hatte ich anscheinend um einen Tag verpasst – wen man auf einer Buchmesse nicht alles findet.

Wow, noch am Lesen? 🙂

Zum Schluss stand noch ein Abstecher zur Halle mit den internationalen Verlagen an. Auch hier bin ich fündig geworden und habe sogar ein Gratis Exemplar von Kirsty McKays „Undead“ vom britischen Chicken House Verlag bekommen.

Danach ging’s wieder ab nach Hause: Insgesamt also ein sehr schöner Tag auf der Frankfurter Buchmesse mit mindestens 50 neuen Wunschbüchern, coolen Eindrücken und Treffen mit Autoren und Promis. Jeder Buchliebhaber sollte da mal gewesen sein oder hingehen – sozusagen 5 Sterne! 😉

Advertisements
Kommentare
  1. Elisa sagt:

    Hey ich war heute (und gestern und morgen und übermorgen^^) auch da 😀 Es ist tatsächlich schon relativ voll gewesen, aber ich befürchte im Vergleich zu morgen und Sonntag war das noch gar nichts -.-‚
    Aber da ich Kai Meyer, Bettina Belitz und Kim Winter treffen will nehme ich das in Kauf 😀
    Heute abend war ich übrigens im Anschluss noch bei einer Lesung von Marie Lu in Rüsselsheim! Es war toll und ich habe ein Foto mit ihr xD
    Liebe Grüße
    Elisa (:

    • readeralex sagt:

      Bist du fast jeden Tag dagewesen?? Grün-vor-Neid-werd!! Aber dann hätte ich jeden Tag so früh aufstehen müssen – geht gar nicht 😉 ! Marie Lu hätte ich auch spannend gefunden.

      • Elisa sagt:

        Jap, bis auf Mittwoch war ich jeden Tag da 😀 Ich musste auch relativ früh aufstehen, aber es ging eigentlich 😉 Mit der S-Bahn komme ich nämlich in 40min von meinem Hauptbahnhof direkt zur Messehaltestelle. Marie Lu war auch echt toll, vielleicht siehst du sie ja wenn sie das nächste Mal nach Deutschland kommt (:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s