Migräne? Dann töte die Kopfschmerzkuh!!

Veröffentlicht: Juli 17, 2012 in Dies & Das, Humor
Schlagwörter:, , , , ,

Wenn du jetzt denkst: „Huh, was soll das?“, dann warst du wahrscheinlich noch nie Gast der Blue Man Group :-). Bis vor wenigen Tagen kannte ich auch noch nicht das vielleicht beste Mittel gegen Kopfschmerzen – bis ich in Berlin im BLUEMAX Theater eine Show der „blauen Männer“ gesehen habe.

Da uns der Veranstalter mitgeteilt hat, dass die Türen eine Stunde vor Beginn der Show geöffnet werden und man nach Beginn der Show nicht mehr reinkommt, haben wir uns pünktlich auf die Socken gemacht. Am Theater angekommen, kam dann die erste Überraschung … kaum jemand da … Rolltreppe ins Theater hinaufgefahren … immer noch nur ein paar Leute – ??? nicht ausverkauft ??? gehen unsere Uhren falsch ??? Nö, alles gut – tatsächlich wurden die Türen in den Saal erst eine Viertelstunde vor Showbeginn geöffnet und bis dahin füllte sich das nicht allzu große Foyer doch sehr ordentlich – mit einem sehr jungen und erwartungsvollen Publikum (die allermeisten dürften unter 25 gewesen sein). Das Personal war im Vergleich zu vielen anderen Konzerten/Shows seeehr entspannt und freundlich.

So, dann der Einlass, wir hatten Plätze ziemlich genau in der Mitte in der siebten Reihe (absolut perfekte Sicht!!!). Es folgte der gespannte Blick auf die Sitze … ziemlich farb-bekleckert und über die Lehne ein sehr schicker blauer Plastikponcho – ohoohh – sollte die Farbe bis hierher …..?

Das Anziehen der Ponchos war schon ziemlich lustig, alle sahen begnadet (bescheuert) aus. Nur der Herr neben uns im feinen Anzug hat sich erst kurz vor Beginn der Show herabgelassen, sich in so etwas Albernes zu zwängen – Angst um die Klamotten hat wohl über die Eitelkeit gesiegt …

Und immer noch war das Personal im Saal sehr freundlich, Fotografieren während der Show war zwar verboten und darauf wies man auch hin; aber es gab keinen bösen Security-Guy-Anpfiff. Ach ja, natürlich war der Saal bis auf den letzten Platz besetzt.

Dann begann das Warm-up über Laufanzeigen rechts und links der Bühne mit Begrüßung einzelner Gäste, gemeinsamem „Vorlesen“, Klatschen und Witzen (dabei auch die Kopfschmerzkuh). Den Witz werde ich jetzt nicht erzählen – einfach in die Show gehen!

Als die drei Blue Men dann auf der Bühne standen, begleitet von der tollen 4köpfigen Live-Band in würfelförmigen Glaskästen rechts und links oberhalb der Bühne, war die Stimmung im Saal schon super. Meine Erwartungen an den Abend wurden weit übertroffen. Durch die DVDs hatte ich mir schon einen Vorabeindruck von der Blue Man Group gemacht, doch in der Berliner Show hat sich im Vergleich dazu so einiges verändert – weniger (aber nicht zu wenig) Musik, mehr Comedy, mehr ziemlich geniale Effekte und mehr Interaktion mit dem Publikum. Schon lustig, wenn ein Blue Man direkt über deinen Sitz klettert und du nicht weißt, ob es vielleicht besser sein könnte, dass du dir deine Plastikkapuze über den Kopf ziehst. Man weiß ja nie, was sie so vorhaben. Wirst du mit Farbe beworfen, mit Bananenmatsch, Cookies oder Marshmallows? Vielleicht landest du auch selbst auf der Bühne und wirst Teil der Show? Leider war die Show nach rund 105 Minuten ohne Pause dann schon zu Ende.

Für alle Berlinbewohner und -besucher, die Rockmusik mögen, Sinn für (zugegeben manchmal etwas kindischen ;-)) Humor haben und mal etwas ganz anderes sehen wollen, ist die Show der Blue Man Group perfekt. Fünf Sterne – Highlight!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s