Carlos Ruiz Zafon: Der dunkle Wächter

Veröffentlicht: März 4, 2012 in 5 Sterne - Unbedingt anschaffen!!, Freundschaft, Gewalt, Grusel, Mystery
Schlagwörter:, ,

Irene und Dorian leben 1936 mit ihrer Mutter Simone in Paris. Nach dem Tod des Familienvaters sind sie verarmt. Deshalb freuen sie sich sehr, als Simone ein Jahr später ein Stellenangebot in dem kleinen Dorf Cravenmoore an der Küste der Normandie bekommt, das nicht nur die Familie ernähren kann, sondern auch die Ausbildung der Kinder finanzieren soll.

Ihr Arbeitgeber ist Lazarus Jann, ein reicher Spielzeugfabrikant, der in einem riesigen düsteren Anwesen, das auf einer abgelegenen Landzunge liegt, lebt.

Er empfängt sie sehr freundlich und auch die Dorfbewohner ermöglichen es der Familie, sich schnell einzuleben. Irene freundet sich mit Hannah, der Köchin Janns, an. Hannah stellt Irene ihren Cousin Ismael vor und die beiden verlieben sich ineinander.

Die gute Stimmung kippt jedoch schnell. In dem Anwesen gehen seltsame Dinge vor sich, zahlreiche Automaten die sich in allen Zimmern befinden, scheinen ein erschreckendes Eigenleben zu haben. Außerdem gibt es das mysteriöse Tagebuch einer Frau, die vor über 20 Jahren unter ungeklärten Umständen gestorben ist und seitdem in der Gegend spuken soll.

Als Hannah tot im Wald aufgefunden wird, suchen Irene und Dorian nach Ursachen und werden zusammen mit Irenes Familie immer tiefer in die dunkle Vergangenheit des Spielzeugfabrikanten hineingezogen, der einen Pakt mit dem Bösen geschlossen hat. Nicht nur einmal müssen sie dabei um ihr Leben bangen.

Das Buch hat mir sehr gut gefallen, da es sehr spannend und gruselig ist.  Ein kleiner Tipp: Nicht spät abends anfangen zu lesen, denn man kann das Buch kaum aus der Hand legen .

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s