Brandis & Ziemek: Ruf der Tiefe

Veröffentlicht: März 4, 2012 in 5 Sterne - Unbedingt anschaffen!!, Abenteuer, Freundschaft, Natur, Science Fiction
Schlagwörter:, ,
Cover

Verlag: Beltz & Gelberg
Seiten: 416
ISBN: 978-3-407-81082-3

Ruf der Tiefe ist der erste gemeinsame Jugendroman, der von dem Autorenduo Brandis & Ziemek geschrieben wurde, die beide eine große Leidenschaft für das Meer haben als Taucherin bzw. Biologe.

Die Geschichte spielt in nicht allzu ferner Zukunft, im Jahr 2018 – Rohstoffe sind knapp geworden, so dass man intensiv am Meeresgrund mit allen technischen Möglichkeiten nach Alternativen sucht.

Der 16jährige Leon ist die Hauptfigur des Romans. Er gehört zu einem Team von Jugendlichen, die auf einer Tiefseestation des Konzerns ARAC im Pazifischen Ozean vor Hawaii leben und arbeiten. Die Besonderheit dieses Teams ist, dass die Jugendlichen einerseits das Flüssigkeitstauchen beherrschen, wobei sie nicht nur mühelos mehr als 1000 Meter tief tauchen, sondern theoretisch auch mehrere Tage unter Wasser bleiben können. Außerdem hat jeder von ihnen einen tierischen Partner, mit dem sie zusammen trainieren und nach wertvollen Rohstoffen suchen.

Leon ist der begabteste und erfolgreichste der Gruppe. Zu seiner Partnerin Lucy, einer Krake, hat er eine so enge Verbindung, dass er per Gedankenübertragung mit ihr kommunizieren kann. Das Meer ist Leons bevorzugter Lebensraum, seine Tauchgänge dauern immer länger, als es seinem Auftraggeber lieb ist.

Auf einem seiner Tauchgänge gerät Leon in Lebensgefahr. Das Meer scheint verrückt zu spielen, er gerät in eine sogenannte Todeszone, in der er keinen Sauerstoff mehr aus dem Wasser entnehmen kann und somit fast erstickt. Er kann sich und Lucy jedoch zurück zur Tiefseestation retten. Dort muss er aber feststellen, dass mit ihm und Lucy nicht ehrlich umgegangen wird. Als sich immer mehr seltsame Naturkatastrophen ereignen, flieht Leon mit Lucy von der Station und macht sich auf eigene Faust daran, Lucy und seine Wahlheimat, das Meer zu retten. Dabei muss er feststellen, dass Menschen, denen er vertraut hat, ihn verraten haben. Gleichzeitig ist er darauf angewiesen, neuen Personen zu vertrauen, da er alleine die Probleme nicht lösen kann …

Die Geschichte ist spannend und regt zum Nachdenken an. Es gibt viele (aber nicht zu viele ) technische und biologische Informationen, die helfen, das Thema zu verstehen. Und die Bedrohung der Ozeane geht uns alle an …

Meiner Meinung nach ein sehr gelungenes und empfehlenswertes Buch!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s