Michael Simmons: Zu cool zum Sterben

Veröffentlicht: März 3, 2012 in 5 Sterne - Unbedingt anschaffen!!, Krimi
Schlagwörter:,
Cover

Verlag: Arena
Seiten: 304

Was tust du, wenn dein Vater, Besitzer eines großen Konzerns, ins Gefängnis kommt, weil er angeblich einen seiner Kollegen umgebracht hat und du wichtiges Beweismaterial vor dem Mord aus der Firma geklaut hast? – Diese Frage stellt sich jetzt der verdammt coole Evan Macalister.

Um Geld zu verdienen, arbeitet er in der Firma seines Vaters. Und als großen “Bonus” lässt er zum späteren Verkauf ein paar teure Weinflaschen, etwas Elektronik und sogar ein Laptop mitgehen, was ihm jetzt zum Verhängnis wird, denn es gehört der Person, die sein Vater angeblich ermordet hat.

Soll Evan den Computer der Polizei geben, um dann wegen Diebstahl erwischt zu werden oder soll er ihn behalten, in der Hoffnung, dass die Polizei andere Sachen findet, die beweisen, dass sein Vater unschuldig ist?

Evan entscheidet sich für die dritte Möglichkeit: Er versucht, den Fall auf eigene Faust zu lösen.

Wegen nichts weiter als einer seltsam E-Mail von einem unbekannten Mann namens Lubchenkow, hinter der vielleicht etwas stecken könnte, fliegt er gemeinsam mit seinen Freunden Erika und Ruben nach Paris und stürzt sich in die Welt voller Gefahren und Verbrecher, um seinen Vater aus dem Gefängnis zu holen…

Mir gefällt das Buch sehr gut, weil es spannend ist und es auch viele Lacher gibt.

Allerdings empfehle ich es nicht für Leute, die direkt das Buch weglegen, wenn auf den ersten 50 Seiten nichts sehr spannendes passiert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s